Pferdefleisch in Köttbullar

Unbestätigten Gerüchten zufolge musste eine weltbekannte schwedische Halbwaise ihre Villa an einen Immobilienhai verkaufen und ihr Pferd an einen Gnadenhof von zweifelhaftem Ruf abgeben, da der völlig überlastete schwedische Sozialstaat – der seit nunmehr vier Jahrzehnten hauptsächlich von einem nicht minder berühmten schwedischen Pop-Quartett finanziert wird – die Leistungen an die berüchtigte Totalverweigerin eingestellt hatte. Verbraucherschützer haben nun die Befürchtung geäußert, dass auch nicht deklariertes Affenfleisch in den Handel gelangt sein könnte.

© 2013 Michael Meiser

Advertisements