Datenschutz

Diese Datenschutzerklärung wurde von mir selbst verfasst und darf unter der Bedingung der Quellenangabe kopiert und in angepasster Form von anderen WordPress.com-Präsenzen übernommen werden.

Vorläufige Datenschutzerklärung

Gültigkeit dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist gültig für meine Social-Media-Präsenz michaelmeiser.wordpress.com, im Folgenden Blog genannt.

Grundsätzliches

Mein Blog wird nach dem Software-as-a-Service-Prinzip im werbefinanzierten Freemium-Modell auf den Servern des US-amerikanischen Diensteanbieters Automattic gehostet, in dessen Verantwortungsbereich sowohl die Bereitstellung datenschutzfördernder Technologien als auch die Schaltung von Werbung liegen. Die Datenschutzhinweise von Automattic werden aktuell in Hinblick auf die europäische Datenschutz-Grundverordnung überarbeitet und anschließend übersetzt.

Ich persönlich habe keinen Zugang zur technischen Verwaltung der WordPress.com-Server, habe jedoch bis auf Weiteres alle in meinem Kontrollbereich befindlichen Funktionen mit unklarer Datenschutzrechtskonformität deaktiviert.

Erhebung von Zugriffsdaten

Wie jede andere Website erhebt mein Blog bei jedem Seitenbesuch sogenannte Zugriffsdaten wie Uhrzeit, verwendeter Webbrowser und IP-Adresse, die aus juristischen Gründen (z.B. zu Strafverfolgungszwecken) in den Server-Logfiles gespeichert und nach Ablauf einer bestimmten Frist wieder gelöscht werden. Um welche Daten es sich dabei im Detail handelt und welche konkreten rechtlichen Bestimmungen gelten, ist von Land zu Land verschieden und hängt somit vom Standort des Webservers oder/und Firmensitz des Diensteanbieters ab.

Eine eindeutige Identifizierung des Seitenbesuchers im Sinne der Feststellung der Person bedarf letztendlich kriminalistischer Methoden.

Speicherung von Cookies

Mein Blog speichert kleine Datenpakete, sogenannte Cookies, auf dem Gerät des Seitenbesuchers ab. Laut Automattic sind bestimmte Funktionen ohne die Verwendung der vorgeblich unschädlichen Cookies nicht möglich.

Die meisten Webbrowser bieten verschiedene Möglichkeiten des kontrollierten Umgangs mit Cookies, von der manuellen Abweisung während des Seitenbesuchs bis zur automatischen Löschung nach Beendigung der Browser-Sitzung.

Werbung

Bestimmte Cookies werden eingesetzt, um Werbung anzuzeigen, die mehr oder weniger auf den Seitenbesucher zugeschnitten ist. Die Schaltung von Werbung ist unumgänglich, da ich für das Betreiben dieses Blogs kein Geld zahle (Freemium-Modell). Ein Teil dieser Cookies stammt von Drittanbietern, die für die Datenschutzrechtskonformität ihrer Dienstleistungen selbst gerade stehen.

WordPress-Statistik-Tool

Bestimmte Cookies werden verwendet, um in anonymisierter Form das Verhalten der Seitenbesucher zu analysieren: Wo (auch geografisch) kommen sie her und welche einzelnen Beiträge, Seiten und sonstigen Inhalte rufen sie auf? Die Ergebnisse dieser Analysen werden statistisch aufbereitet und sind in Teilen auch für mich einsehbar.

Einbettung externer Inhalte

Aus Speicherplatzgründen nutze ich die Möglichkeit, auf meinen anderen Social-Media-Präsenzen gespeicherte Inhalte (z.B. Fotos, Grafiken und Videos) in hiesige Blog-Beiträge und -seiten einzubetten – in der Regel verbunden mit der Möglichkeit, per Mausklick die jeweiligen Quelldateien aufzurufen, wodurch die Seitenbesucher auf die externen Präsenzen weitergeleitet werden. Hierbei können auf den Geräten der Seitenbesucher weitere Cookies gespeichert werden, deren Datenschutzrechtskonformität im Verantwortungsbereich der beteiligten Drittanbieter liegt.

Fotografie: Recht am eigenen Bild

Als Amateurfotograf respektiere ich das Recht am eigenen Bild. Wer glaubt, auf einer meiner Fotografien mit unerlaubter Fokussierung auf seine Person abgebildet zu sein, kann bei Vorlage eines amtlichen Identitätsnachweises die Löschung des Bildes einschließlich der privat archivierten Originaldatei verlangen.

Mitteilung, Speicherung, Verwendung und Löschung persönlicher Daten

Wer mittels der im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten mit mir in Verbindung tritt, teilt mir eventuell persönliche Daten wie (Klar-)Name, Haus- oder Postanschrift, Telefonnummer oder/und E-Mail-Adresse mit. Diese Daten werden zu Kommunikationszwecken digital oder analog gespeichert und ohne juristische Gründe nicht an Dritte weitergegeben.

Auf Anfrage erteile ich Auskunft über die gespeicherten Daten und lösche sie auch wieder. Über die Mitteilung, Speicherung, Verwendung und Löschung dieser Daten führe ich Protokoll.

Bei unerwünschter Zusendung von Werbung und sonstigen Informationsmaterialien (einschließlich Spam-Mail) sowie bei unerlaubter Telefonwerbung behalte ich mir jedoch rechtliche Schritte vor, die eine Offenlegung der Daten gegenüber Justizbehörden erforderlich machen.

WordPress-Community

Mein Blog und ich sind Mitglied der weltweiten WordPress-Community, in welcher sowohl WordPress.com-Präsenzen als auch selbstgehostete WordPress.org-Sites miteinander vernetzt sind. Es liegt im Verantwortungsbereich jedes einzelnen Mitglieds, seine Beziehungen zu anderen Mitgliedern öffentlich und somit auch für nicht eingeloggte Seitenbesucher sichtbar zu machen.

Die Datenschutzrechtskonformität der Datenübertragung innerhalb des WordPress-Community-Intranets liegt im Verantwortungsbereich von Automattic.

WordPress-Follow-Buttons

WordPress-Follow-Buttons ermöglichen eingeloggten Mitgliedern der WordPress-Community das Folgen meines Blogs. Es ist jedem Mitglied bekannt, dass ich sowohl im Backend meines Blogs als auch per E-Mail über neue Follower benachrichtigt werde.

WordPress-Like-Buttons

WordPress-Like-Buttons ermöglichen eingeloggten Mitgliedern der WordPress-Community das Liken einzelner Beiträge und Seiten meines Blogs. Nach dem Drücken des WordPress-Like-Buttons erscheint in der unmittelbaren Umgebung der öffentlich sichtbaren Variante dieses Buttons das Avatar-Bild des geliket habenden Mitglieds. WordPress-Community-Mitglieder sind sich bewusst, dass ihre Avatare auch für nicht eingeloggte Seitenbesucher sichtbar sind und außerdem als Hyperlinks auf ihre öffentlichen Gravatar-Profile fungieren. Des Weiteren ist jedem Mitglied bekannt, dass ich sowohl im Backend meines Blogs als auch per E-Mail über neue Likes benachrichtigt werde.

Advertisements